Ansegeln nach Hard

Pünktlich zur traditionellen Flaggenparade auf der Plattform zum Saisonauftakt hörte es auf zu regnen. Wenn das mal kein gutes Zeichen für die kommende Segelsaison sei, meinten einige Kameraden. Und so prosteten sich die anwesenden Vereinsmitglieder mit den besten Wünschen zu und hofften darauf die Corona-bedingt schwierigen Zeiten hinter sich zu lassen.

Eigentlich war Bregenz als Zielhafen vorgesehen. Da aber der Wasserstand sehr niedrig war und einige Yachten Probleme mit ihrem Tiefgang bekommen hätten, wurde Hard in Österreich als neues Segelziel auserkoren. Die meisten ankommenden Segler wurden von unserem Fahrtenleiter Holger und vom Hafenmeister begrüßt und auf die bereits reservierten Plätze geleitet. Am Abend trafen sich über 30 Mitglieder im Seerestaurant Mole zum gemeinsamen Essen.

« 2 von 10 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*